M

news-det

TAKKT AG: TAKKT spürt wie erwartet schwächere Konjunktur im zweiten Quartal

DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

25.07.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


TAKKT spürt wie erwartet schwächere Konjunktur im zweiten Quartal

  • Konzernumsatz steigt aufgrund von Akquisitionen und Währungseffekten im zweiten Quartal um 3,6 Prozent
  • Organische Umsatzentwicklung bei minus 0,7 Prozent
  • EBITDA-Marge - bereinigt um IFRS 16-Effekt - dank diszipliniertem Kostenmanagement nahezu stabil bei 13,1 Prozent
  • Erstes Halbjahr mit organischem Wachstum von 2,1 Prozent
  • Akquisition von XXLhoreca verstärkt Newport Gruppe
  • E-Commerce-Anteil steigt im ersten Halbjahr auf 54,0 Prozent


Stuttgart, 25. Juli 2019. Im zweiten Quartal konnte TAKKT den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 3,6 Prozent auf 301,8 (291,2) Millionen Euro steigern. Dabei profitierte der Konzern von den Beiträgen der Akquisitionen und von positiven Währungseffekten. Wie erwartet, hat das organische Wachstum nach dem guten Start in das Jahr im zweiten Quartal nachgelassen. "Die Nachfrage einzelner Kundengruppen in Europa schwächte sich im bisherigen Jahresverlauf spürbar ab", erläuterte der TAKKT-Vorstandsvorsitzende Felix Zimmermann. Während in Europa die weitere Eintrübung der Konjunktur sowie weniger Arbeitstage die Geschäftsentwicklung beeinträchtigten, belastete in den USA die erwartete Beendigung der Belieferung eines Großkunden von Hubert die Wachstumsrate des Konzerns in Höhe von rund eineinhalb Prozentpunkten. In der Folge war das organische Wachstum mit minus 0,7 Prozent leicht negativ.

Mit 41,4 Prozent war die Rohertragsmarge im zweiten Quartal stabil auf Vorjahresniveau. Die EBITDA-Marge verbesserte sich von 12,2 auf 13,1 Prozent. Angesichts der nachlassenden Umsatzentwicklung hat TAKKT im zweiten Quartal diszipliniertes Kostenmanagement betrieben. Dadurch konnte der Konzern die EBITDA-Marge - bereinigt um den positiven Effekt aus der erstmaligen Anwendung des Rechnungslegungsstandards IFRS 16 von rund einem Prozentpunkt - trotz des negativen organischen Wachstums nahezu stabil halten.

Im ersten Halbjahr erzielte TAKKT einen Umsatz von 608,7 (567,2) Millionen Euro. Das berichtete Wachstum in Euro erreichte damit 7,3 Prozent, das organische Wachstum 2,1 Prozent. Die EBITDA-Marge stieg auf 12,9 (12,2) Prozent und profitierte dabei in Höhe von rund einem Prozentpunkt von der Anwendung von IFRS 16. Das EBITDA erhöhte sich entsprechend auf 78,7 (69,0) Millionen Euro.

Die Digitale Transformation schreitet weiter gut voran. Der Anteil des Auftragseingangs über E-Commerce-Kanäle stieg im ersten Halbjahr auf 54,0 Prozent gegenüber 52,1 Prozent zum Jahresende 2018. Anfang Mai konnte TAKKT XXLhoreca, einen auf Gastronomieausstattung spezialisierten E-Commerce-Händler in den Niederlanden, erwerben. Das Unternehmen beliefert hauptsächlich Geschäftskunden wie Hotels, Restaurants, Kantinen und Cateringfirmen. XXLhoreca wird die Newport Gruppe im Geschäftsbereich TAKKT EUROPE verstärken.

Vorausgesetzt, die Rahmenbedingungen trüben sich nicht noch weiter ein, geht der Konzern für das Gesamtjahr von einem leichten organischen Wachstum aus. "TAKKT wird das disziplinierte Kostenmanagement fortsetzen und erwartet für 2019 eine EBITDA-Marge zwischen 12 und 14 Prozent", kommentierte CFO Claude Tomaszewski. Falls sich die Kaufzurückhaltung aus einzelnen Branchen verstärkt oder auf weitere Märkte und Regionen ausdehnt, ist auch eine leicht negative organische Umsatzentwicklung möglich. In diesem Fall könnte die Profitabilität im unteren Bereich der oben genannten Spanne von 12 bis 14 Prozent liegen.

Konferenzschaltung: 25. Juli 2019 um 14:00 Uhr (MESZ).
Die Zugangsdaten zur Teilnahme am Earnings Call finden Sie unter folgendem Link: www.takkt.de/event

Finanzkalender
Die Zahlen für die ersten neun Monate wird TAKKT am 24. Oktober 2019 veröffentlichen.


IFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum Halbjahr 2019
(in Mio. Euro)

  Q2
2018
Q2
2019
Veränderung in % H1
2018
H1
2019
Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe 291,2 301,8 3,6 567,2 608,7 7,3
organisches Wachstum     -0,7     2,1
TAKKT EUROPE 159,5 164,5 3,1 319,5 340,5 6,6
organisches Wachstum     -1,0     1,8
TAKKT AMERICA 131,7 137,4 4,2 247,9 268,2 8,2
organisches Wachstum     -0,5     2,5
EBITDA 35,6 39,6 11,2 69,0 78,7 14,1
EBITDA-Marge (%) 12,2 13,1   12,2 12,9  
EBIT 28,2 29,4 4,3 54,9 58,8 7,1
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,30 0,31 2,6 0,58 0,60 4,5
TAKKT-Cashflow 28,8 31,4 9,0 55,4 62,3 12,5
TAKKT-Cashflow-Marge (%) 9,9 10,4   9,8 10,2  
 

 

Kurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über eine Million Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel. Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.

Ansprechpartner:
Dr. Christian Warns Tel. +49 711 3465-8222
Giuseppe Palmieri Tel. +49 711 3465-8250

E-Mail: investor@takkt.de



25.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Ihr Kontakt

Dr. Christian Warns
Dr. Christian Warns
Leiter Investor Relations
christian.warns(at)takkt.de
Tel: +49 711 3465-8222
Fax: +49 711 3465-8104
Giuseppe Palmieri
Giuseppe Palmieri
Presseabteilung
giuseppe.palmieri(at)takkt.de
+49 711 3465-8250
+49 711 3465-898250