M

news-det

TAKKT wächst im ersten Halbjahr 2015 profitabel


TAKKT AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartalsergebnis

2015-07-30 / 07:30


TAKKT wächst im ersten Halbjahr 2015 profitabel


- Anstieg des organischen Konzernumsatzes um 4,5 Prozent, Anstieg des berichteten Konzernumsatzes um 7,4 Prozent

- Rohertragsmarge leicht gesunken auf 42,9 (43,2) Prozent

- Anstieg der EBITDA-Marge auf 15,5 (14,6) Prozent

- Ergebnis je Aktie liegt bei 0,64 (0,51) Euro

- Erwerb des US-amerikanischen Spezialversandhändlers Post-Up Stand, Vollzug der Transaktion am 01. April

- Erwerb des führenden Online-Händlers für Betriebsausstattung BiGDUG in Großbritannien, Vollzug der Transaktion am 02. Juli


Stuttgart, 30. Juli 2015. TAKKT ist im ersten Halbjahr 2015 profitabel gewachsen. Neben organischem Umsatzwachstum konnte der Konzern zwei Akquisitionen vermelden. Nach einem verhaltenen Jahresauftakt in Europa entwickelte sich das Geschäft dort im zweiten Quartal 2015 positiver. In Nordamerika setzte sich die gute Entwicklung weiter fort. Organisch (d.h. bereinigt um Währungs-, Akquisitions- und Desinvestitionseffekte) stiegen die Konzernumsätze um 4,5 Prozent. Felix Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der TAKKT AG, kommentierte: "Das erste Halbjahr 2015 entwickelte sich wie erwartet. Wir sind auf einem guten Kurs, unsere selbst gesteckten Ziele für das laufende Jahr zu erreichen."

Insgesamt stieg der berichtete Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2015 um 7,4 Prozent auf 506,0 (471,3) Millionen Euro. Im zweiten Quartal wuchs TAKKT organisch um 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, während sich berichtet ein Anstieg des Konzernumsatzes um 9,0 Prozent auf 253,6 (232,7) Millionen Euro ergab.

Die Rohertragsmarge lag mit 42,9 (43,2) Prozent leicht unter dem Vorjahresniveau. Ursächlich für den Rückgang war unter anderem der höhere Anteil von TAKKT AMERICA am Konzernumsatz. Einen positiven Effekt hatte der Wegfall der Umsätze von Topdeq und der Plant Equipment Group (PEG), die im Vorjahreszeitraum eine deutlich unterdurchschnittliche Rohertragsmarge erwirtschafteten. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im ersten Halbjahr 2015 bei 78,4 (69,0) Millionen Euro, die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 15,5 (14,6) Prozent. Der Ertrag aus dem Verkauf der PEG hatte im ersten Halbjahr einen positiven Einmaleffekt auf die Profitabilität des Konzerns. Bereinigt um diesen Ertrag hätte die EBITDA-Marge 14,8 Prozent betragen. Der TAKKT-Cashflow (definiert als Periodenergebnis plus Abschreibungen, Wertminderungen auf langfristiges Vermögen und erfolgswirksam verbuchte latente Steuern) lag im ersten Halbjahr 2015 bei 59,1 (50,6) Millionen Euro.


TAKKT EUROPE: Organisches Wachstum im zweiten Quartal
Der Umsatz des Geschäftsbereichs TAKKT EUROPE ging im ersten Halbjahr 2015 organisch leicht um 0,4 Prozent zurück. Der berichtete Umsatz mit 259,3 (262,4) Millionen Euro lag um 1,2 Prozent niedriger. Bereinigt um die Entwicklung in der Schweiz, wo die Geschäfte aufgrund eines starken Schweizer Franken und einer damit einhergehenden Investitionszurückhaltung der Unternehmen deutlich rückläufig waren, hat das Segment im Berichtszeitraum einen leichten organischen Umsatzzuwachs im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 erzielt. Mit Blick auf die Sparten des Geschäftsbereichs erreichte die Packaging Solutions Group (PSG) im ersten Halbjahr eine organische Wachstumsrate im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Der Umsatz in der Business Equipment Group (BEG) ging währungsbereinigt im niedrigen einstelligen Prozentbereich zurück. Als Spezialist für Betriebs-, Lager- und Büroausstattung war die BEG stärker von der Entwicklung der konjunkturellen Rahmenbedingungen in Europa beeinflusst. Das EBITDA des Geschäftsbereichs ging auf 50,0 (52,1) Millionen Euro zurück, die EBITDA-Marge betrug 19,3 (19,8) Prozent.


TAKKT AMERICA: Anhaltend gute Geschäftsentwicklung
Der Umsatz des ersten Halbjahrs 2015 stieg im Geschäftsbereich TAKKT AMERICA organisch um 11,6 Prozent. Die in die Berichtswährung Euro umgerechneten Umsätze des Geschäftsbereichs stiegen aufgrund des gestiegenen US-Dollar-Kurses trotz des Wegfalls der PEG-Umsätze um 18,1 Prozent auf 246,9 (209,0) Millionen Euro. Innerhalb des Geschäftsbereichs entwickelten sich sowohl die im April neu erworbene Gesellschaft Post-Up Stand als auch die Gesellschaft Central sowie die Sparte Office Equipment Group (OEG) im ersten Halbjahr jeweils mit einem organischen Umsatzanstieg im deutlich zweistelligen Bereich besonders erfreulich. Die Specialties Group (SPG) wuchs organisch im hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA verbesserte sich auf 32,8 (22,2) Millionen Euro, die EBITDA-Marge stieg auch durch den Wegfall des wenig profitablen PEG-Geschäfts auf 13,3 (10,6) Prozent. Bereinigt um den Einmalertrag aus dem Verkauf der PEG lag die Marge des Segments bei 11,9 Prozent.


Ausblick: TAKKT hält an Prognose fest
Nachdem sich die Werte der Einkaufsmanagerindizes für Europa über das erste Halbjahr hinweg verbessert haben und die Branchenindikatoren in den USA weiter auf ein gutes Geschäftsklima hindeuten, rechnet der Vorstand weiterhin mit dem Eintreten der zu Beginn des Jahres prognostizierten Entwicklung. TAKKT-CFO Claude Tomaszewski gibt einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr: "Wir erwarten für 2015 weiterhin ein organisches Umsatzwachstum von drei bis fünf Prozent und eine EBITDA-Marge im oberen Bereich des selbst gesteckten Korridors von 12 bis 15 Prozent. Damit wird die Profitabilität über dem Niveau des Geschäftsjahres 2014 liegen. Wir bestätigen daher das Prognoseszenario aus unserem Geschäftsbericht 2014."


Konferenzschaltung
Wir laden Sie ein, persönlich Fragen an unseren Vorstand zu richten. Dazu veranstalten wir am 30. Juli 2015 um 15:00 Uhr (MESZ) eine Telefonkonferenz. Bitte wählen Sie sich ein unter der Nummer +49 69 201 744 220 (Zugangs-PIN 779134#).


Finanzkalender
Die Neunmonatszahlen für das Geschäftsjahr 2015 werden am 29. Oktober veröffentlicht.


IFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum Ende des ersten Halbjahres 2015:
(in Millionen Euro)

   
Q2
2015
Q2
2014
Veränderung in %  
6M
2015
6M
2014
Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe 253,6 232,7 9,0 506,0 471,3 7,4
organisches Wachstum     5,5     4,5
TAKKT EUROPE 124,7 123,5 1,0 259,3 262,4 -1,2
TAKKT AMERICA 129,0 109,2 18,1 246,9 209,0 18,1
EBITDA 34,6 31,6 9,5 78,4 69,0 13,6
EBITDA-Marge (%) 13,7 13,6   15,5 14,6  
EBIT 27,9 25,1 11,2 65,3 56,0 16,6
EBIT-Marge (%) 11,0 10,8   12,9 11,9  
Ergebnis vor Steuern 25,8 22,5 14,7 60,8 50,3 21,0
EvS-Marge (%) 10,2 9,7   12,0 10,7  
TAKKT-Cashflow 24,7 24,1 2,5 59,1 50,6 16,9
TAKKT-Cashflow-Marge (%) 9,7 10,4   11,7 10,7  
 

Kurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 200.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Einzelhandel sowie den Gastronomie- und Hotelmarkt.

Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und hat weltweit knapp drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.


Ansprechpartner:
Dr. Christian Warns, Tel. +49 711 3465-8222
Giuseppe Palmieri, Tel. +49 711 3465-8250

E-Mail: investor@takkt.de





2015-07-30 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



382111  2015-07-30 

Ihr Kontakt

Dr. Christian Warns
Dr. Christian Warns
Leiter Investor Relations
christian.warns(at)takkt.de
Tel: +49 711 3465-8222
Fax: +49 711 3465-8104
Giuseppe Palmieri
Giuseppe Palmieri
Presseabteilung
giuseppe.palmieri(at)takkt.de
+49 711 3465-8250
+49 711 3465-898250