M

news-det

TAKKT profitiert von guter Wirtschaftslage in den USA


TAKKT AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

30.10.2014 / 07:30


TAKKT profitiert von guter Wirtschaftslage in den USA
 

- Anstieg des organischen Konzernumsatzes in den ersten neun Monaten 2014 um 5,4 Prozent (gegenüber 9M/2013); Anstieg des berichteten Konzernumsatzes um 1,8 Prozent

- Rohertragsmarge auf 42,8 (43,7) Prozent gesunken, bereinigt um den Beitrag
der Topdeq-Gesellschaften bei 42,9 (43,5) Prozent

- EBITDA-Marge stabil bei 14,5 (14,5) Prozent

- Ergebnis je Aktie mit 0,78 (0,74) Euro über Vorjahr
 

Stuttgart, 30. Oktober 2014. TAKKT konnte den Wachstumskurs des ersten Halbjahres 2014 im dritten Quartal fortsetzen. Dabei entwickelte sich das TAKKT-Geschäft in Nordamerika - getrieben von einer stärkeren konjunkturellen Dynamik - besser als in Europa, wo sich im Jahresverlauf die Konjunkturindikatoren abschwächten. Bei einer zufriedenstellenden Geschäftsentwicklung im Kernmarkt Deutschland kamen die Wachstumsimpulse in Europa vor allem aus Süd- und Osteuropa.

In den ersten neun Monaten 2014 konnte TAKKT den Konzernumsatz organisch (d. h. bereinigt um Währungseffekte und den Effekt aus dem Abschmelzungsprozess der Topdeq-Gesellschaften) um 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Felix Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der TAKKT AG, ordnete die Zahlen ein: "Trotz der sich verschlechternden Konjunktursituation in Europa konnten wir auch im dritten Quartal ein sehr ordentliches Wachstum erreichen. Besonders erfreulich war die Geschäftsentwicklung in Nordamerika, wo auch das Geschäft mit dem öffentlichen Sektor wieder spürbar angestiegen ist."

Der berichtete Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2014 wuchs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent auf 726,1 (713,4) Millionen Euro. Die Differenz zwischen organischer und berichteter Umsatzentwicklung resultierte jeweils etwa zur Hälfte aus negativen Währungseffekten und der planmäßigen Abschmelzung der Topdeq-Gesellschaften, die nicht in die organische Umsatzentwicklung eingerechnet werden. Im dritten Quartal 2014 wuchs TAKKT organisch um 7,2 Prozent. Der berichtete Konzernumsatz wuchs um 4,4 Prozent auf 254,8 (243,9) Millionen Euro.

Die Rohertragsmarge des TAKKT-Konzerns lag in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 mit 42,8 (43,7) Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Bereinigt um den Beitrag der Topdeq-Gesellschaften hätte sie im Berichtszeitraum 42,9 (43,5) Prozent betragen. Die wichtigste Kennzahl für die operative Ertragskraft des TAKKT-Konzerns, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), lag in den ersten neun Monaten 2014 bei 105,2 (103,3) Millionen Euro. Die EBITDA-Marge blieb stabil bei 14,5 (14,5) Prozent. Der TAKKT-Cashflow (definiert als Periodenergebnis plus Abschreibungen, Wertminderungen auf langfristiges Vermögen und erfolgswirksam verbuchte latente Steuern) lag im Berichtszeitraum auf gewohnt hohem Niveau bei 75,0 (71,8) Millionen Euro, die Cashflow-Marge betrug 10,3 (10,1) Prozent.
 

TAKKT EUROPE: Solides Wachstum, Topdeq-Schließung abgeschlossen
Der Geschäftsbereich TAKKT EUROPE steigerte den organischen Umsatz um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, während der berichtete Umsatz aufgrund des zum 01. September eingestellten Topdeq-Geschäfts leicht um 0,2 Prozent auf 384,7 (385,5) Millionen Euro zurückging. Im dritten Quartal 2014 stieg der Umsatz des Geschäftsbereichs organisch um 4,8 Prozent und damit deutlich stärker als im Vorquartal. Auf Ebene der Sparten wuchs die Business Equipment Group (BEG) in den ersten neun Monaten organisch im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Die Packaging Solutions Group (PSG) erzielte währungsbereinigt einen leicht höheren Umsatzanstieg als die BEG. Das EBITDA des Geschäftsbereichs wuchs auf 74,1 (71,8) Millionen Euro, die EBITDA-Marge stieg auf 19,3 (18,6) Prozent. Sie war im Vorjahreszeitraum durch Verluste der Topdeq-Gesellschaften beeinträchtigt.
 

TAKKT AMERICA: Kräftiger Umsatzanstieg, Geschäft mit dem öffentlichen Sektor erholt sich
Der Geschäftsbereich TAKKT AMERICA wuchs in den ersten neun Monaten 2014 organisch um 7,3 Prozent und profitierte von der nach wie vor guten Konjunkturentwicklung in den USA. Der berichtete Umsatz erhöhte sich um 4,1 Prozent auf 341,6 (328,1) Millionen Euro. Im dritten Quartal betrug das organische Umsatzwachstum von TAKKT AMERICA 9,4 Prozent und lag damit über dem hohen Wert des Vorquartals. Auf Ebene der Sparten entwickelte sich in den ersten neun Monaten 2014 die Specialties Group (SPG) mit einem Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich besonders erfreulich - vor allem die auf Displayartikel spezialisierte Konzerngesellschaft GPA zeigte weiterhin ein überdurchschnittliches Wachstum. Die Office Equipment Group (OEG) profitierte von der verbesserten Nachfrage aus dem öffentlichen Sektor und wuchs organisch im hohen einstelligen Prozentbereich. Die Plant Equipment Group (PEG) konnte an die ansteigende Tendenz aus dem ersten Halbjahr anknüpfen und im dritten Quartal leicht höhere Umsätze als im Vorjahresquartal erzielen, verzeichnete jedoch insgesamt noch einen leicht rückläufigen Umsatz im Neunmonatszeitraum. Das EBITDA von TAKKT AMERICA wuchs auf 39,0 (37,8) Millionen Euro, die entsprechende EBITDA-Marge blieb mit 11,4 (11,5) Prozent stabil. Beim Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum ist zu berücksichtigen, dass das Ergebnis der ersten neun Monate 2013 durch die Erhöhung des ausstehenden variablen Kaufpreises für die Akquisition von GPA um 1,3 Millionen Euro belastet war.
 

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2014 bestätigt
Die PMI-Werte in der Eurozone lagen in den ersten neun Monaten 2014 oberhalb des Schwellenwerts von 50 Punkten, der eine positive Entwicklung des Auftragseingangs signalisiert, zeigten aber zuletzt eine rückläufige Tendenz. Darüber hinaus revidierten führende Wirtschaftsforschungsinstitute ihre BIP-Wachstumsprognosen für die europäischen Zielmärkte des TAKKT-Konzerns. Die konjunkturellen Rahmenbedingungen in Europa entwickelten sich im Berichtszeitraum somit etwas schlechter als vom Vorstand zu Jahresbeginn erwartet. In Nordamerika waren die Rahmenbedingungen jedoch unverändert positiv und noch besser als zu Jahresbeginn erwartet. Claude Tomaszewski, Finanzvorstand des TAKKT-Konzerns, präzisierte den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr: "Unser Geschäft entwickelt sich in Nordamerika nach wie vor stark und in Europa solide. Daher erwarten wir für 2014 ein organisches Umsatzwachstum im oberen Bereich der zu Jahresanfang genannten Spanne von drei bis fünf Prozent und eine EBITDA-Marge im mittleren Bereich des Zielkorridors von 12 bis 15 Prozent."
 

Aufsichtsrat wieder komplett
Mit Wirkung zum 13. Oktober 2014 wurde Frau Dr. Dorothee Ritz, Leitung Strategie Microsoft International, München, vom Amtsgericht Stuttgart auf Antrag der TAKKT AG als Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft bestellt. Sie tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Klaus Trützschler an, der sein Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum 30. Juni 2014 niedergelegt hatte. In der Aufsichtsratssitzung am 15. September 2014 wurde Herr Dr. Johannes Haupt zum Stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt.
 

Konferenzschaltung
Wir laden Sie ein, persönlich Fragen an unseren Vorstand zu richten. Dazu veranstalten wir am 30. Oktober 2014 um 15:00 Uhr (MEZ) eine Telefonkonferenz. Bitte wählen Sie sich ein unter der Nummer +49 69 201 744 220 (Zugangs-PIN 779134#).
 

Finanzkalender
Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 wird TAKKT am 19. Februar 2015 veröffentlichen.
 

IFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum Ende der ersten neun Monate 2014:
(in Millionen Euro)

   
Q3
2014
Q3
2013
Veränderung in %  
9M
        2014
9M
     2013
Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe 254,8 243,9 4,4 726,1 713,4 1,8
organisches Wachstum     7,2     5,4
TAKKT EUROPE 122,2 122,2 0,1 384,7 385,5 -0,2
TAKKT AMERICA 132,6 121,8 8,8 341,6 328,1 4,1
EBITDA 36,2 36,0 0,6 105,2 103,3 1,9
EBITDA-Marge (%) 14,2 14,8   14,5 14,5  
EBIT 29,6 29,4 0,7 85,6 83,4 2,6
EBIT-Marge (%) 11,6 12,1   11,8 11,7  
Ergebnis vor Steuern 26,3 25,9 1,4 76,6 73,4 4,3
EvS-Marge (%) 10,3 10,6   10,5 10,3  
TAKKT-Cashflow 24,4 24,1 1,2 75,0 71,8 4,5
TAKKT-Cashflow-Marge (%) 9,6 9,9   10,3 10,1  
 

Kurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 200.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Einzelhandel sowie den Gastronomie- und Hotelmarkt.

Die TAKKT-Gruppe beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter und hat weltweit knapp drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und seit dem 01. Januar 2003 im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.
 

Ansprechpartner:
Dr. Felix A. Zimmermann, Vorstandsvorsitzender Tel. +49 711 3465-8201
Dr. Claude Tomaszewski, Finanzvorstand Tel. +49 711 3465-8207

E-Mail: investor@takkt.de





30.10.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



294024  30.10.2014

Ihr Kontakt

Dr. Christian Warns
Dr. Christian Warns
Leiter Investor Relations
christian.warns(at)takkt.de
Tel: +49 711 3465-8222
Fax: +49 711 3465-8104
Giuseppe Palmieri
Giuseppe Palmieri
Presseabteilung
giuseppe.palmieri(at)takkt.de
+49 711 3465-8250
+49 711 3465-898250