M

news-det

TAKKT mit Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal 2014


TAKKT AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht

29.04.2014 / 07:29


TAKKT mit Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal 2014

  • Anstieg des Konzernumsatzes um 1,1 Prozent (gegenüber Q1/2013), organischer Umsatzanstieg von 4,9 Prozent
  • Rohertragsmarge bei 43,9 (Q1/2013: 44,4) Prozent
  • EBITDA-Marge des Konzerns leicht angestiegen auf 15,7 (15,6) Prozent
  • Ergebnis je Aktie steigt auf 0,28 (0,27) Euro
  • Einstellung des Topdeq-Geschäfts geht planmäßig voran
  • Konstanter Dividendenvorschlag in Höhe von 0,32 Euro je Aktie


Stuttgart, 29. April 2014. TAKKT ist gut ins Jahr 2014 gestartet. Die konjunkturelle Erholung in Europa setzte sich weiter fort. Auch in Nordamerika waren die Rahmenbedingungen insgesamt positiv, wobei der strenge Winter das Wachstum zeitweise beeinträchtigte. Unter diesen Bedingungen konnte der TAKKT-Konzern seinen Umsatz organisch um 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Die organische Umsatzentwicklung ist bereinigt um Effekte aus Wechselkursänderungen und dem Abschmelzungsprozess der Topdeq-Gesellschaften. In der Berichtswährung Euro erreichte TAKKT ein Umsatzwachstum von 1,1 Prozent. Die bereits seit Mitte 2013 durch positive Frühindikatoren erwartete Belebung der Nachfrage, spiegelte sich damit im Berichtszeitraum im Auftragseingang wider.

Die Rohertragsmarge betrug 43,9 (44,4) Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich auf 37,4 (36,9) Millionen Euro. Dies entspricht einer verbesserten EBITDA-Marge von 15,7 (15,6) Prozent. Der TAKKT-Cashflow (definiert als Periodenergebnis plus Abschreibungen, Wertminderungen auf langfristiges Vermögen und erfolgswirksam verbuchte latente Steuern) lag im Auftaktquartal bei 26,5 (26,0) Millionen Euro. Auf Ebene der Geschäftsbereiche entwickelte sich TAKKT EUROPE organisch etwas besser als TAKKT AMERICA. Felix Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der TAKKT AG, kommentierte: "Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2014 macht uns der gute Start ins Jahr Mut. Im ersten Quartal konnten wir auf Konzernebene ein ordentliches organisches Umsatzwachstum erreichen und auch unsere Profitabilität leicht verbessern. Wesentliche Treiber waren gestiegene Auftragszahlen und höhere durchschnittliche Auftragswerte für beide Geschäftsbereiche des TAKKT-Konzerns."


TAKKT EUROPE: Konjunkturelles Umfeld stützt positive Entwicklung
Der Geschäftsbereich TAKKT EUROPE steigerte seinen Umsatz im Auftaktquartal organisch um 6,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In der Berichtswährung Euro betrug das Umsatzwachstum 2,6 Prozent. Insgesamt verkaufte TAKKT EUROPE im ersten Quartal Waren im Wert von 138,9 (135,4) Millionen Euro. Innerhalb des Geschäftsbereichs entwickelten sich beide Sparten positiv. So erreichte die Packaging Solutions Group (PSG) ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Die Business Equipment Group (BEG) profitierte in besonderem Maße von den verbesserten konjunkturellen Rahmenbedingungen in Europa und erreichte im ersten Quartal eine höhere organische Wachstumsrate als die PSG. Der Abschmelzungsprozess der Topdeq-Gruppe verläuft planmäßig und hatte im Berichtszeitraum keinen wesentlichen Einfluss auf die Profitabilität des Konzerns. Der Umsatz von Topdeq ging erwartungsgemäß deutlich zurück. Das EBITDA von TAKKT EUROPE lag bei 28,5 (26,6) Millionen Euro, die EBITDA-Marge verbesserte sich aufgrund der höheren Werbemitteleffizienz und Auslastung der Infrastruktur auf 20,6 (19,6) Prozent.


TAKKT AMERICA: Solides Umsatzwachstum in Landeswährung
Im Geschäftsbereich TAKKT AMERICA kam es in den ersten drei Monaten des Jahres 2014 zu einem leichten Umsatzrückgang von 0,8 Prozent. Die in die Berichtswährung Euro umgerechneten Umsätze des Geschäftsbereichs unterlagen dabei negativen Wechselkurseffekten durch den schwachen US-Dollar. Organisch wuchs der Umsatz um 3,3 Prozent. Insgesamt ergab sich ein Quartalsumsatz des Geschäftsbereichs in Höhe von 99,8 (100,6) Millionen Euro. In den einzelnen Sparten sind deutlich unterschiedliche Entwicklungen zu beobachten. Die Specialties Group (SPG) konnte ein organisches Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich verzeichnen. Die Office Equipment Group (OEG) erreichte nach dem deutlichen Umsatzrückgang im Vorjahr nun von Januar bis März 2014 eine stabile organische Umsatzentwicklung im Vergleich zum ersten Quartal 2013 und zeigte zum Schluss des Quartals deutliche Erholungstendenzen. Die Entwicklung der Plant Equipment Group (PEG) war im Berichtszeitraum erneut nicht zufriedenstellend, hier kam es zu einem organischen Umsatzrückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich. Der Sparte macht weiterhin das intensive Wettbewerbsumfeld zu schaffen. Das EBITDA lag mit 11,5 (12,6) Millionen Euro niedriger als im Vorjahr. Auch die EBITDA-Marge ging auf 11,5 (12,5) Prozent zurück. Hintergrund sind negative Ergebniseffekte durch den Umsatzrückgang bei der PEG und höhere Aufwendungen, um das starke Wachstum von GPA zu unterstützen.

Ausblick 2014: Prognose bekräftigt
Das TAKKT-Geschäft ist konjunkturabhängig und in besonderem Maße von den Zyklen in den USA und vor allem in Europa geprägt. TAKKT-Finanzvorstand Claude Tomaszewski bestätigte nach dem ersten Quartal 2014 weiterhin das wahrscheinlichste Prognoseszenario aus dem Geschäftsbericht 2013: "Unter der Annahme verbesserter BIP-Wachstumsraten und deutlich über 50 Punkten liegenden PMI-Werten, geht TAKKT für 2014 weiterhin von einem organischen Umsatzwachstum zwischen drei und fünf Prozent aus und erwartet eine EBITDA-Marge im mittleren Bereich des selbst gesteckten Korridors von 12 bis 15 Prozent."


Konferenzschaltung
Wir laden Sie ein, persönlich Fragen an unseren Vorstand zu richten. Dazu veranstalten wir am 29. April 2014 um 15:00 Uhr (MESZ) eine Telefonkonferenz. Bitte wählen Sie sich ein unter der Nummer +49 69 201744-220 (Zugangs-PIN 779134#).


Finanzkalender
Die Zahlen für das erste Halbjahr 2014 werden am 31. Juli 2013 veröffentlicht.
Die Hauptversammlung findet am 06. Mai 2014 im Forum Ludwigsburg statt.

IFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum Ende des ersten Quartals 2014:
(in Millionen Euro)
 

   
1. Quartal 2014
1. Quartal 2013 Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe 238,6 235,9 1,1
organisches Wachstum     4,9
TAKKT EUROPE 138,9 135,4 2,6
TAKKT AMERICA 99,8 100,6 -0,8
EBITDA 37,4 36,9 1,4
EBITDA-Marge (%) 15,7 15,6  
EBIT 30,9 30,3 2,0
EBIT-Marge (%) 13,0 12,8  
Ergebnis vor Steuern 27,8 27,1 2,9
EvS-Marge (%) 11,7 11,5  
TAKKT-Cashflow 26,5 26,0 2,1
TAKKT-Cashflow-Marge (%) 11,1 11,0  
 


Kurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 200.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, klassische und designorientierte Büromöbel und Accessoires, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Einzelhandel sowie den Gastronomie- und Hotelmarkt.

Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter und hat weltweit über drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und seit dem 01. Januar 2003 im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.


Ansprechpartner:
Dr. Felix A. Zimmermann, Vorstandsvorsitzender Tel. +49 711 3465-8201
Dr. Claude Tomaszewski, Finanzvorstand Tel. +49 711 3465-8207

E-Mail: investor@takkt.de



Ende der Corporate News


29.04.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



265166  29.04.2014

Ihr Kontakt

Dr. Christian Warns
Dr. Christian Warns
Leiter Investor Relations
christian.warns(at)takkt.de
Tel: +49 711 3465-8222
Fax: +49 711 3465-8104
Giuseppe Palmieri
Giuseppe Palmieri
Presseabteilung
giuseppe.palmieri(at)takkt.de
+49 711 3465-8250
+49 711 3465-898250