M

news-det

TAKKT verzeichnet leichtes organisches Umsatzplus im dritten Quartal 2013


TAKKT AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

31.10.2013 / 07:30


P R E S S E M I T T E I L U N G

TAKKT verzeichnet leichtes organisches Umsatzplus im dritten Quartal 2013

  • Fortsetzung des positiven Umsatztrends im dritten Quartal (organisch: plus 0,1 Prozent nach minus 2,1 Prozent im zweiten Quartal und minus 9,5 Prozent im ersten Quartal)
  • Anstieg des Konzernumsatzes in den ersten neun Monaten um 2,6 Prozent; organischer Umsatzrückgang von 3,7 Prozent
  • EBITDA-Marge liegt bei 14,5 (erste neun Monate 2012: 15,5) Prozent
  • Ergebnis je Aktie bei 0,74 (0,86) Euro
  • TAKKT plant Einstellung des operativen Geschäfts von Topdeq

Stuttgart, 31. Oktober 2013. Die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2013 waren von einer schwierigen konjunkturellen Situation im Euroraum und einer daraus resultierenden geringen Investitionsbereitschaft vieler Unternehmen geprägt. Hinzu kam die anhaltende Haushaltsdiskussion in den USA, die zu Budgetkürzungen bei zahlreichen bundesstaatlichen Einrichtungen führte und sich in der Folge auch auf das Nordamerikageschäft einzelner TAKKT-Gesellschaften auswirkte. Die sich seit einigen Monaten abzeichnende konjunkturelle Erholung im Euroraum, ebenso wie die insgesamt unverändert robuste Nachfrage in den USA, haben dem bereits zur Jahresmitte sichtbaren Aufschwung weiteren Auftrieb verliehen. Mit einem organischen, d. h. um Währungs- und Akquisitionseffekte bereinigten, Umsatzplus von 0,1 Prozent im dritten Quartal konnte der TAKKT-Konzern nach fünf negativen Quartalen erstmals wieder einen organischen Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ausweisen.

Der Umsatz des TAKKT-Konzerns belief sich in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 713,4 (695,4) Millionen Euro, was einem Anstieg von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Bereinigt um Währungseffekte sowie die Akquisitionseffekte, die für das erste Quartal von GPA und für das erste Halbjahr von Ratioform ausgehen, ging der Umsatz um 3,7 Prozent zurück. Zum Halbjahr hatte das organische Umsatzminus noch 5,8 Prozent betragen. Claude Tomaszewski, CFO der TAKKT AG, erläutert: 'Wir sehen, dass sich die positive Dynamik aus dem zweiten Quartal weiter fortgesetzt hat. Bis jetzt blieb der Aufschwung jedoch noch hinter unseren Erwartungen zurück, was auch durch Unwägbarkeiten wie den US-amerikanischen Haushaltsstreit begründet ist.' Erfreulich entwickelten sich die beiden im vergangenen Jahr akquirierten Gesellschaften GPA und Ratioform. Durch deren Beitrag stieg die Rohertragsmarge auf 43,7 (43,2) Prozent. Bereinigt um die aus den Zukäufen entstandenen Effekte lag die Rohertragsmarge bei 42,9 Prozent.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im Berichtszeitraum 103,3 (108,1) Millionen Euro. Auch in Folge einer geringeren Auslastung der Infrastruktur sank die entsprechende Marge auf 14,5 (15,5) Prozent. Bereinigt um Akquisitionseffekte betrug sie 13,8 Prozent. Der TAKKT-Cashflow (definiert als Periodenergebnis plus Abschreibungen, Wertminderungen auf langfristiges Vermögen und erfolgswirksam verbuchte latente Steuern) lag in den ersten neun Monaten bei 71,8 (77,4) Millionen Euro, was einer Cashflow-Marge von 10,1 (11,1) Prozent entspricht.

TAKKT EUROPE: Erholung schreitet voran
Der Geschäftsbereich TAKKT EUROPE steigerte seinen Umsatz dank Akquisitionseffekten um 3,6 Prozent auf 385,5 (372,0) Millionen Euro und steuerte damit 54,0 (53,5) Prozent zum Konzernumsatz bei. Der bereits zum Halbjahr erkennbare positive Trend setzte sich fort. Während der organische Umsatz in den ersten neun Monaten um 6,9 Prozent rückläufig war, betrug das Minus im dritten Quartal noch 2,4 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Das EBITDA von TAKKT EUROPE belief sich in den ersten neun Monaten auf 71,8 (74,9) Millionen Euro. Daraus resultierte eine EBITDA-Marge von 18,6 (20,1) Prozent. Bereinigt um die Ergebnisbeiträge von Ratioform des ersten Halbjahres betrug die EBITDA-Marge 18,1 Prozent.

TAKKT AMERICA: Starke Perfomance der Specialties Group (SPG)
Der Geschäftsbereich TAKKT AMERICA profitierte in den ersten neun Monaten ebenfalls von der zielgerichteten Akquisitionspolitik der TAKKT-Gruppe. Die gute Entwicklung von GPA trug entscheidend dazu bei, dass der Umsatz um 1,4 Prozent auf 328,1 (323,6) Millionen Euro zulegen konnte. Der Anteil des Nordamerikageschäfts am Konzernumsatz bezifferte sich auf 46,0 (46,5) Prozent. Rechnet man die Akquisitionseffekte von GPA, die seit dem Beginn des zweiten Quartals 2012 zum TAKKT-Konzern gehört, sowie Währungseffekte heraus, lag der Umsatz von Januar bis September exakt auf Vorjahresniveau. Im dritten Quartal schlug sich der gesunkene Kurs des US-Dollars zur Berichtswährung Euro in einem Umsatzrückgang von 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum nieder. Bereinigt um Währungseffekte war im entsprechenden Zeitraum ein Zuwachs von 2,7 Prozent zu verzeichnen. Dabei erwies sich die Specialties Group (SPG) auch im dritten Quartal als Wachstumsmotor. Der Umsatz der Sparte legte im Berichtszeitraum deutlich zu, wohingegen die Umsätze in den anderen beiden US-Sparten rückläufig waren.

Mit 37,8 (40,0) Millionen Euro ging das EBITDA des Geschäftsbereichs TAKKT AMERICA im Vergleich zum Neunmonatszeitraum des Vorjahres zurück. Die EBITDA-Marge war mit 11,5 (12,4) Prozent ebenfalls geringer als im Vorjahr. Bereinigt um Akquisitionseffekte belief sich die EBITDA-Marge auf 11,2 Prozent. Das Ergebnis von TAKKT AMERICA wurde dabei v. a. durch die geringere Auslastung der Kapazitäten infolge des Nachfragerückgangs des öffentlichen Sektors beeinträchtigt. Einen zusätzlichen ergebnismindernden Effekt hatte die im zweiten Quartal vollzogene Kaufpreisanpassung des GPA-Erwerbs.

TAKKT plant Einstellung des operativen Topdeq-Geschäfts
TAKKT plant aufgrund der anhaltenden Verlustsituation die schrittweise Einstellung des operativen Topdeq-Geschäfts. Topdeq bildet die Office Equipment Group im Geschäftsbereich TAKKT EUROPE und blieb auch nach zweimaliger Repositionierung hinter den Erwartungen zurück. Durch die geplanten Maßnahmen erwartet TAKKT zusätzliche einmalige Kosten in Höhe von ca. sechs bis acht Millionen Euro, wovon ca. zwei Drittel noch in 2013 anfallen. Der Cash-Bedarf aus der schrittweisen Einstellung wird für 2013 und 2014 zusammen auf ca. ein bis zwei Millionen Euro geschätzt.

Ausblick: Indikatoren stimmen zuversichtlich
Vor dem Hintergrund der andauernden Umsatzeinbußen beim Geschäft mit bundesstaatlichen Einrichtungen in den USA und der nur zögerlich voranschreitenden Konjunkturerholung in Europa geht TAKKT für das Gesamtjahr von einem Rückgang des organischen Umsatzes um rund drei Prozent aus. Inklusive der Akquisitionseffekte wird TAKKT voraussichtlich ein währungsbereinigtes Wachstum von rund drei Prozent ausweisen. Unter Berücksichtigung zusätzlicher Einmalkosten für die Einstellung des operativen Geschäfts von Topdeq wird eine EBITDA-Marge von rund 13 Prozent erwartet. Die mittelfristigen Aussichten für TAKKT stimmen weiterhin zuversichtlich, da die Konjunkturindikatoren weiterhin eine Erholung der wirtschaftlichen Situation in Europa signalisieren.

Diese Entwicklungen veranlassen den Vorstandsvorsitzenden der TAKKT AG, Felix Zimmermann, einen optimistischen Blick auf die nächsten Monate zu werfen: 'Wir sehen in Europa erste spürbare Anzeichen der Konjunkturerholung und gehen davon aus, dass diese positive Dynamik weiter anhält, was dann auch in unseren Geschäftszahlen sichtbar werden sollte.'

Konferenzschaltung
Wir laden Sie ein, persönlich Fragen an unseren Vorstand zu richten. Dazu veranstalten wir am 31. Oktober 2013 um 15:00 Uhr (MEZ) eine Telefonkonferenz. Bitte wählen Sie sich ein unter der Nummer +49 69 201744-220 (Zugangs-PIN 779134#).

Finanzkalender
Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 wird TAKKT am 20. Februar 2014 veröffentlichen.

IFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum Ende der ersten neun Monate 2013:
(in Millionen Euro)

   
Q3
2013
Q3
2012

Veränderung in %
 
9M
2013
9M
2012
Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe 243,9 251,9 - 3,2 713,4 695,4 2,6
organisches Wachstum     0,1     - 3,7
TAKKT EUROPE 122,2 126,6 - 3,5 385,5 372,0 3,6
TAKKT AMERICA 121,8 125,4 - 2,8 328,1 323,6 1,4
EBITDA 36,0 38,4 - 6,3 103,3 108,1 - 4,4
EBITDA-Marge (%) 14,8 15,2   14,5 15,5  
EBIT 29,4 31,4 -6,4 83,4 92,6 - 10,0
EBIT-Marge (%) 12,1 12,5   11,7 13,3  
Ergebnis vor Steuern 25,9 28,3 -8,5 73,4 85,9 - 14,6
EvS-Marge (%) 10,6 11,2   10,3 12,4  
TAKKT-Cashflow 24,1 26,6 -9,4 71,8 77,4 -7,2
TAKKT-Cashflow-Marge (%) 9,9 10,6   10,1 11,1  
 

Kurzprofil der TAKKT AG

TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 200.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, klassische und designorientierte Büromöbel und Accessoires, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Einzelhandel sowie den Gastronomie- und Hotelmarkt.

Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter und hat weltweit über drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und seit dem 01. Januar 2003 im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.

Ansprechpartner:
Dr. Felix A. Zimmermann, Vorstandsvorsitzender, Tel. +49 711 3465-8201
Dr. Claude Tomaszewski, Vorstand Controlling und Finanzen, Tel. +49 711 3465-8207

E-Mail: investor@takkt.de



Ende der Corporate News


31.10.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



237003  31.10.2013

Ihr Kontakt

Dr. Christian Warns
Dr. Christian Warns
Leiter Investor Relations
christian.warns(at)takkt.de
Tel: +49 711 3465-8222
Fax: +49 711 3465-8104
Giuseppe Palmieri
Giuseppe Palmieri
Presseabteilung
giuseppe.palmieri(at)takkt.de
+49 711 3465-8250
+49 711 3465-898250