M

news-det

TAKKT wächst organisch und durch Akquisitionen


DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartalsergebnis

2015-10-29 / 07:30


TAKKT wächst organisch und durch Akquisitionen
 

- TAKKT wächst im Neunmonatszeitraum 2015 organisch um 4,6 Prozent, berichteter Umsatz steigt um 8,6 Prozent

- Rohertragsmarge bei 42,6 (42,8) Prozent

- EBITDA-Marge auf 15,0 (14,5) Prozent gestiegen

- Ergebnis je Aktie liegt bei 0,94 (0,78) Euro

- Akquirierte Unternehmen Post-Up Stand und BiGDUG liefern im Berichtszeitraum erste Umsatzbeiträge
 

Stuttgart, 29. Oktober 2015. In den ersten neun Monaten 2015 setzte TAKKT den profitablen Wachstumskurs fort. Nach dem verhaltenen Jahresauftakt in Europa entwickelte sich das dortige Geschäft im Jahresverlauf leicht besser. In Nordamerika setzte sich die starke Entwicklung weiter fort. Erwartungsgemäß verringerte sich dort das organische Wachstumstempo im dritten Quartal etwas aufgrund der starken Vergleichsbasis des Vorjahres. Organisch (d.h. bereinigt um Währungs-, Akquisitions- und Desinvestitionseffekte) stiegen die Konzernumsätze im Neunmonatszeitraum 2015 um 4,6 Prozent.

In den ersten neun Monaten 2015 konnte TAKKT den berichteten Umsatz um 8,6 Prozent auf 788,6 (726,1) Millionen Euro steigern. Im dritten Quartal legte der berichtete Konzernumsatz um 10,9 Prozent auf 282,7 (254,8) Millionen Euro zu, während TAKKT organisch um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal wuchs.

Felix Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der TAKKT AG, kommentiert die Zahlen: "Wir freuen uns über das gute Wachstum in den ersten neun Monaten dieses Jahres. Treiber dieses Wachstums waren neben guten organischen Zuwächsen auch die beiden Akquisitionen Post-Up Stand und BiGDUG, die in den zurückliegenden Quartalen erstmals Beiträge zum Konzernumsatz lieferten. Wir sind auf einem guten Weg, unsere selbst gesteckten Ziele für das laufende Jahr zu erreichen."

Die Rohertragsmarge des TAKKT-Konzerns lag mit 42,6 (42,8) Prozent etwas unter dem Vorjahresniveau. Ursächlich für den Rückgang war u.a. der höhere Anteil von TAKKT AMERICA am Konzernumsatz, da die dortigen Gesellschaften strukturell eine niedrigere Rohertragsmarge erwirtschafteten. Ein weiterer Einflussfaktor waren Währungsrabatte in der Schweiz. Positive Wirkung auf die Rohertragsmarge hatten hingegen der Wegfall von Topdeq und der Plant Equipment Group (PEG).

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag in den ersten neun Monaten 2015 mit 118,6 (105,2) Millionen Euro um 12,7 Prozent über dem Vorjahreswert, die EBITDA-Marge lag im Vergleich zum Vorjahr mit 15,0 (14,5) Prozent deutlich höher. Hierbei ist ein einmaliger positiver Ergebnisbeitrag aus der Entkonsolidierung der PEG in Höhe von 3,3 Millionen Euro zu berücksichtigen. Ohne diesen Einmalertrag hätte die EBITDA-Marge 14,6 Prozent betragen. Der TAKKT-Cashflow (definiert als Periodenergebnis plus Abschreibungen, Wertminderungen auf langfristiges Vermögen und erfolgswirksam verbuchte latente Steuern) lag im Neunmonatszeitraum 2015 bei deutlich höheren 86,8 (75,0) Millionen Euro.
 

TAKKT EUROPE: Erstmalige Konsolidierung von BiGDUG
Der Umsatz des Geschäftsbereichs TAKKT EUROPE wuchs in den ersten neun Monaten 2015 organisch um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der berichtete Umsatz legte um 1,6 Prozent auf 390,8 (384,7) Millionen Euro zu. Ein Grund für die eher verhaltene organische Entwicklung war die durch die Stärke des Schweizer Franken gegenüber dem Euro bedingte allgemeine Investitionszurückhaltung am Schweizer Absatzmarkt. Der Umsatz in Landeswährung ging dort auch aufgrund von Währungsrabatten deutlich zurück. Die Sparte Packaging Solutions Group (PSG) erzielte im Berichtszeitraum ein organisches Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Bei der Sparte Business Equipment Group (BEG) gab es auch aufgrund der stärkeren Abhängigkeit von den konjunkturellen Rahmenbedingungen organisch eine leicht negative Umsatzentwicklung. Ab dem dritten Quartal 2015 trug BiGDUG erstmals zum Umsatz der Sparte bei. BiGDUG erzielte im dritten Quartal ein mittleres einstelliges organisches Umsatzwachstum gegenüber pro-forma-Zahlen des Vorjahreszeitraums. Das EBITDA des Geschäftsbereichs ging auf 69,2 (74,1) Millionen Euro zurück, womit sich die EBITDA-Marge auf 17,7 (19,3) Prozent verringerte.
 

TAKKT AMERICA: Starke Entwicklung setzt sich fort
Das organische Umsatzwachstum des Geschäftsbereichs TAKKT AMERICA betrug im Berichtszeitraum 10,4 Prozent. Trotz des Wegfalls der PEG-Umsätze lag der berichtete Umsatz in Euro v.a. aufgrund der Stärke des US-Dollars mit 398,0 (341,6) Millionen Euro sogar 16,5 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Die Sparte Specialties Group (SPG) zeigte ein organisches Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich, wobei insbesondere die Konzerngesellschaft Central eine sehr gute Entwicklung zeigte. Die Office Equipment Group (OEG) entwickelte sich mit einem klar zweistelligen Wachstum sehr erfreulich, auch durch das im Berichtszeitraum gute Geschäft mit bundesstaatlichen Einrichtungen. Das EBITDA des Geschäftsbereichs stieg auf 56,7 (39,0) Millionen Euro, die EBITDA-Marge lag mit 14,3 (11,4) Prozent deutlich über dem Vorjahreswert. Hierbei sind der Wegfall des wenig profitablen PEG-Geschäfts und der Beitrag der Konzerngesellschaft Post-Up Stand ab dem zweiten Quartal 2015 zu berücksichtigen. Bereinigt um den Einmalertrag aus der Entkonsolidierung der PEG hätte die EBITDA-Marge des Geschäftsbereichs bei 13,4 Prozent gelegen.
 

Ausblick: TAKKT präzisiert Jahresprognose
Angesichts der Entwicklung der BIP-Größen sowie der Markt- und Branchenindizes erwartet TAKKT eine stabile Entwicklung in Europa und eine weiterhin gute Geschäftsentwicklung in den USA. Aus Sicht des TAKKT-Vorstands hat sich das wahrscheinlichste Szenario für 2015 aus dem Geschäftsbericht 2014 im Berichtszeitraum bestätigt. TAKKT-CFO Claude Tomaszewski präzisiert die Prognose für das Gesamtjahr 2015: "Wir rechnen mittlerweile mit einem organischen Umsatzwachstum um vier bis fünf Prozent. Die EBITDA-Marge sollte im oberen Drittel des Zielkorridors von 12 bis 15 Prozent und damit über dem Vorjahresniveau liegen."
 

Konferenzschaltung
Wir laden Sie ein, persönlich Fragen an unseren Vorstand zu richten. Dazu veranstalten wir am 29. Oktober 2015 um 15:00 Uhr (MEZ) eine Telefonkonferenz. Bitte wählen Sie sich ein unter der Nummer +49 69 2222 3250 (Zugangs-PIN 779134#).
 

Finanzkalender
Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 wird TAKKT am 18. Februar 2016 veröffentlichen.
 

IFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum Ende der ersten neun Monate 2015:
(in Millionen Euro)

   
Q3
2015
Q3
2014
 Veränderung in %  
9M
2015
9M
2014
 Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe 282,7 254,8 10,9 788,6 726,1 8,6
organisches Wachstum     4,6     4,6
TAKKT EUROPE 131,6 122,2 7,7 390,8 384,7 1,6
TAKKT AMERICA 151,1 132,6 14,0 398,0 341,6 16,5
EBITDA 40,2 36,2 10,9 118,6 105,2 12,7
EBITDA-Marge (%) 14,2 14,2   15,0 14,5  
EBIT 33,0 29,6 11,6 98,3 85,6 14,9
EBIT-Marge (%) 11,7 11,6   12,5 11,8  
Ergebnis vor Steuern 30,6 26,3 16,3 91,4 76,6 19,4
EvS-Marge (%) 10,8 10,3   11,6 10,5  
TAKKT-Cashflow 27,7 24,4 13,5 86,8 75,0 15,7
TAKKT-Cashflow-Marge (%) 9,8 9,6   11,0 10,3  
 

Kurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 200.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Einzelhandel sowie den Gastronomie- und Hotelmarkt.

Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und hat weltweit knapp drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.
 

Ansprechpartner:
Dr. Christian Warns Tel. +49 711 3465-8222
Giuseppe Palmieri Tel. +49 711 3465-8250

E-Mail: investor@takkt.de





2015-10-29 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



406625  2015-10-29  show this

Ihr Kontakt

Dr. Christian Warns
Dr. Christian Warns
Leiter Investor Relations
christian.warns(at)takkt.de
Tel: +49 711 3465-8222
Fax: +49 711 3465-8104
Giuseppe Palmieri
Giuseppe Palmieri
Presseabteilung
giuseppe.palmieri(at)takkt.de
+49 711 3465-8250
+49 711 3465-898250