M

Unternehmensstrategie

TAKKT verfolgt das Ziel, der weltweit führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung zu sein. Hierzu werden spezialisierte Gesellschaften mit unterschiedlichen Stärken zu einem langfristig stabilen, profitablen und wachstumsorientierten Portfolio vereint. Die Konzerngesellschaften setzen auf die Marketing- und Vertriebskanäle Print, Online, Tele und Field im Rahmen eines Multi-Channel-PLUS-Ansatzes. 

Weitere Informationen zur Unternehmensstrategie finden Sie auch im aktuellen Geschäftsbericht.

Bei der Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle ist Digitalisierung für TAKKT ein zentrales strategisches Thema. Zudem will TAKKT seine Vorbildfunktion in Sachen Nachhaltigkeit bis Ende 2020 ausbauen. In der nachstehenden Übersicht sind die strategischen Ziele des TAKKT-Konzerns dargestellt.     

 

 

 

Strategische Ziele
Profitabel wachsen
  • Langfristige Umsatzsteigerung um durchschnittlich zehn Prozent pro Jahr – ca. zur Hälfte organisch, ca. zur Hälfte durch Akquisitionen
  • EBITDA-Marge zwischen 12 und 15 Prozent
Risiken diversifizieren
  • Signifikante Umsatzbeiträge auf mindestens zwei Kontinenten
  • Diversifizierte Umsatzanteile mit dem verarbeitenden Gewerbe, dem Handels- und Dienstleistungssektor sowie staatlichen Institutionen
  • Ausgewogene Produktsortimente
Nachhaltig handeln
  • Vorbild der Branche in Sachen Nachhaltigkeit
  • Nachhaltigkeit als „built-in“ statt „add-on“ in der täglichen Unternehmensführung

 

 

TAKKT will weiterhin profitabel wachsen und den Umsatz in Zukunft um durchschnittlich zehn Prozent pro Jahr steigern – bei einer EBITDA-Marge zwischen 12 und 15 Prozent. Das Wachstum soll über einen langen Zeitraum betrachtet rund zur einen Hälfte organisch und zur anderen Hälfte durch Akquisitionen entstehen.

Das organische Wachstum treibt TAKKT über zwei Initiativen.

DYNAMIC

Im Rahmen der strategischen Wachstumsinitiativen setzt TAKKT insbesondere auf den Ausbau der Multi-Channel-Aktivitäten. Hintergrund dieses Ansatzes ist die Feststellung, dass sich das Verhalten der Kunden weltweit verändert. TAKKT ist auf dem Weg, sich vom klassischen Versandhändler zum Multi-Channel-PLUS-Unternehmen weiterzuentwickeln und damit den logischen nächsten Schritt in der Evolution der Geschäftsmodelle zu gehen. Zu diesem Zweck hat TAKKT bereits 2012 ein Multi-Channel-Leitbild entwickelt (Multi-Channel PLUS). Dieses strategische Leitbild beinhaltet im Wesentlichen die Forcierung der dynamischen Kundenbearbeitung über unterschiedliche Marketing- und Vertriebskanäle, eine gezielte Sortimentserweiterung und den Ausbau der Eigenmarken.

Aus dem Multi-Channel-Leitbild ging die konzernweite Wachstums- und Modernisierungsinitiative DYNAMIC hervor, die sich v.a. auf die Bereiche Einkauf, Marketing, Vertrieb und IT erstreckt und rund 40 Projekte umfasst. Ziel der Initiative ist es, das im Konzern angestrebte organische Wachstum von vier bis fünf Prozent auch weiterhin zu erreichen. Im Rahmen eines dezentralen Prozesses hat TAKKT dabei sieben wesentliche Wachstumstreiber identifiziert. Der Erfolg von DYNAMIC wird über die folgenden Indikatoren gemessen, welche die Entwicklung dieser Wachstumstreiber widerspiegeln.

DYNAMIC-IndikatorenWachstumstreiber
Anteil neuer Produkte am AuftragseingangAktualität und Erweiterung des Sortiments
Anteil der Eigenmarken am AuftragseingangMehr Eigenmarken
Anteil Direktimporte am EinkaufsvolumenMehr Direktimporte
Anteil Web-only-Produkte am GesamtsortimentAusbau von Web-only-Produkten
Anteil SEO am Auftragseingang über SuchmaschinenProfitabler Ausbau der E-Commerce-Aktivitäten
Anteil E-Commerce am AuftragseingangGenereller Ausbau der E-Commerce-Aktivitäten
Anteil Tele-/Field-Aktivitäten am AuftragseingangMehr Outbound-Calling & Außendienst

 


Verstärkung der Digitalisierungsaktivitäten

Mit Blick nach vorne ist Digitalisierung für uns das entscheidende strategische Thema, weshalb wir die Weichen für eine erfolgreiche Digitale Transformation stellen. In Zeiten des raschen technologischen Wandels begreifen wir die stetige Veränderung der Kundenbedürfnisse und den Wandel der Arbeitswelten als Herausforderung, gleichzeitig aber ebenso als Chance. Digitale Technologien und neue Methoden bieten für TAKKT neue Möglichkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wir sehen das Potenzial, uns zukünftig noch stärker vom Wettbewerb zu differenzieren, indem wir unsere Kunden mit innovativen Lösungen begeistern.    

Nun wollen wir im nächsten Schritt die Digitale Transformation beschleunigen. Im Jahr 2016 haben wir eine  Digitale Agenda erarbeitet und unsere Vision 2020 formuliert. Diese Vision umfasst vier Ziele: (1) Unser E-Commerce-Geschäft wollen wir bis 2020 verdoppeln. (2) Wir wollen unsere Organisation nachhaltig verändern, in dem wir der Digitalisierung Vorrang geben und die sich kontinuierlich verändernden Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. (3) Wir wollen bis 2020 bis zu 50 Millionen Euro in bestehende und neue Mitarbeiter sowie in neue Technologien investieren und (4) mittelfristig unser organisches Umsatz-
wachstum erhöhen. Um die Digitale Transformation durchzuführen, haben wir sechs Handlungsfelder definiert und innerhalb dieser Handlungsfelder konkrete Maßnahmen in den sechs Sparten der TAKKT-Gruppe eingeleitet.

TAKKT strebt an, die Risiken des Konzerns weiter zu diversifizieren und sich von konjunkturellen Einflüssen unabhängiger zu machen. Dabei werden die drei Ebenen Kundengruppen, Produktsortimente und Regionen bedacht.            

Ende 2016 haben wir ein wichtiges Zwischenziel erreicht: TAKKT ist in Sachen Nachhaltigkeit Vorbild der Branche. Dies konnten wir erreichen, indem wir Nachhaltigkeit in allen Bereichen unseres Unternehmens verankert haben und in allen Handlungsfeldern Fortschritte erzielen konnten. Generell bietet das einstufige TAKKT Versandhandelsmodell klare Vorteile gegenüber stationären Handelssystemen. Durch den Wegfall von zusätzlichen Transportstufen werden Versandwege optimiert und Emissionen minimiert. Gleichwohl haben wir seit 2011 kontinuierlich daran gearbeitet, den Ressourceneinsatz auf allen Wertschöpfungsstufen zu reduzieren und möglichst umweltschonend zu handeln.  

Die Möglichkeiten der zunehmenden Digitalisierung erkennen wir als klare Chance, Prozesse noch schneller und effizienter zu machen. So haben wir durch den systematischen Ausbau des elektronischen Handels die Wirksamkeit des kundenorientierten Marketings gesteigert und zugleich die Ressourcen geschont, indem wir den Papiereinsatz verringert haben. Wir sind davon überzeugt, dass langfristiger unternehmerischer Erfolg ohne nachhaltiges Handeln nicht möglich ist. Wir werden den eingeschlagenen Weg, Nachhaltigkeit als festen Bestandteil unserer Unternehmensstrategie zu begreifen, weiter verfolgen. Unser Ziel ist es, eine langfristige Balance zwischen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Belangen zu schaffen und so den Nutzen für alle Stakeholder zu optimieren.   

Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei TAKKT finden Sie hier.